Lineare und zyklische Bewegung oder mit kreativem Nicht-Wollen ans Ziel

Kennst du das? Du willst dir eigentlich nur einen Kaffee kochen und bevor die Kaffeemaschine läuft, hast du erstmal die halbe Wohnung aufgeräumt…
Mir passiert das, wenn ich den Kopf ausschalte und einfach vor mich hin fließe. Dabei kommen oft erstaunlich effektiv Ergebnisse zustande. Allerdings ist dieser Zustand nicht hilfreich, wenn man nur eben mal schnell ans Ziel kommen will. Da ist dann die lineare Vorgehensweise tatsächlich besser, hier ist A, da ist B und ich bewege mich auf direktem Weg und ohne Ablenkung dorthin. Der erste Zustand eignet sich hervorragend, wenn ich ein übergeordnetes Ziel habe, beispielsweise „ich möchte die Küche aufräumen „. Dann fließe ich durch meine Küche, mühelos und anstrengungsfrei, für den Außenstehenden völlig chaotisch und unorganisiert und doch folgt der Flow einer wunderschönen Choreographie, einem Tanz quasi, der irgendwo tief in mir seinen Ursprung hat und einer ungehörten Melodie folgt, die ihren ganz eigenen Rhythmus besitzt. Leider wird dieser intuitiven und meditativen Vorgehensweise in unserer heutigen Gesellschaft nicht viel Raum gelassen, möglicherweise weil sie fälschlicherweise uneffektiv erscheint und völlig unkontrollierbar ist. Oft wird eher Frauen das zyklische Vorgehen nachgesagt, Männern eher das direkte, was an der Qualität der männlichen und weiblichen Energie liegt (was jetzt tatsächlich nichts mit Männern und Frauen zu tun hat ). Das in nahezu allen alten Kulturen bekannte YinYang-Prinzip beschreibt genau diese Energien: Yin, das aktive, geradlinige, zielgerichtete, Yang, das nach innen gerichtete, fließende, intuitive. Beides ist gleich wertig, gleich wichtig, beides in Harmonie bringt das Gleichgewicht. Vielleicht bringt es die aktuelle Zeitqualität mit sich, dass wir alle wieder mehr „in Fluss“ kommen. Raus aus der Kopflastigkeit, rein ins aus dem Bauch heraus handeln. Ich wünsche dir, dass du deinen Flow findest.
Namaste

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: