Das große Clean up

Geht es dir auch so? Überall siehst du den Müll. Das Chaos. Das Missmanagement. Das, was nicht passt. Und mit überall meine ich ÜBERALL. Überall zeigen sich die Wunden, die Risse, das Übermalte, das, was wir die ganze Zeit vor uns her geschoben haben. Es brüllt und schreit und tanzt auf und nieder und lässt dir keine andere Wahl mehr als endlich hinzusehen. Und aufzuräumen. Wirklich aufzuräumen. Nicht nur mal eben in die Ecken schieben oder golden anstreichen, damit es wieder hübsch aussieht. Nein, hier ist wirklich Arbeit angesagt. Jedes Teil will angeschaut und geprüft werden: Hat es noch Platz in meinem Leben? Ist es noch nützlich? Hilfreich? Sinnvoll? Dient es mir und meiner Aufgabe? Wenn nicht, lass es ziehen, schick es auf die Reise, vielleicht möchte es einem nächsten dienen. Heute hatte ich wirklich interessante Begegnungen auf dem Recyclinghof: Unser Müll hat dankbare Abnehmer gefunden. Und damit meine ich nicht die Container, in die er eigentlich wandern sollte, nein, zweimal wurde ich angesprochen, ob jemand das, was ich wegschmeißen wollte, doch haben könne… Ich frage mich bei solchen Vorkommnissen immer, was mir der Moment zeigen möchte. Wie im Großen so im Kleinen, wie Oben so unten… Mein Müll hat für jemand anderen einen Nutzen, das was mir nicht mehr dient, ist für jemand anderen wertvoll. Das heißt nicht, dass jemand besser oder schlechter wäre als der andere, er hat einfach nur eine andere Sicht auf die Dinge als ich. Andere Dinge haben bei jemand anderem einen anderen Stellenwert, derjenige steht an einem anderen Punkt im Leben als ich und kann mit Dingen, die mir wertlos erscheinen, gerade was richtig tolles anfangen. Das ist doch bemerkenswert…Lassen wir die ganze Wertung weg und unterscheiden nur in dienlich oder nicht dienlich kann aus Müll plötzlich Gold werden. Übertragen auf den Alltag kann etwas aus einem anderen Blickwinkel plötzlich ganz anders aussehen. Da lohnt es sich vielleicht doch, einfach mal Kopf zu stehen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: